2015 – Halle

Jugendzeltlager 2015 in Halle

Das diesjährige Jugendzeltlager Salzbergen fand vom 23. Juli bis zum 1. August in Halle an der Dinkel statt.

Wie in jedem Jahr ging es am Donnerstagmorgen mit dem Fahrrad in Richtung Zeltplatz. Den Weg von ca. 45 km überstand jede Gruppe ohne größere Umwege und Verletzungen. Als alle Gruppen vor Ort waren, hieß es erstmal: Kennlernspiele. Die Kinder überlegten sich zusammen mit ihrer Gruppe und den Leitern einen Gruppennamen und einen Schlachtruf. Dieser wurde dann am Abend den anderen Gruppen vorgestellt. Außerdem wurde das Banner gehisst, welches zuvor alle Kinder und Leiter unterschrieben hatten.

Gruppenbild_1_2015

Am Freitag ging es mit dem Rad nach Nordhorn, wo das Stadt-und Leiter- Suchspiel stattfand. Nach dieser Rallye fuhren alle Gruppen ins Nordhorner Freibad. Der nächste Tag wurde auf Grund des sehr schlechten Wetters in der Scheune unseres Bauern Carsten Brüggemann verbracht. Die Abendgestaltung wurde zu einem Film-Abend umfunktioniert, denn das schlechte Wetter wollte uns einfach nicht verlassen, sodass auch die Nacht in der Scheune verbracht wurde. Bis auf wenige Leiter, die auf dem Platz die Stellung hielten, fanden alle entweder auf Heu-Ballen oder auf den Feldbetten einen Platz zum schlafen.

Am Sonntagmorgen konnten dann alle wieder in ihre Zelte, danach wurden einige Partien Schlagball ausgetragen. Am Abend haben wir dann im Gemeinschaftszelt einen echten Zeltlager-Klassiker gespielt: 1,2 oder 3 sorgte für die richtige Stimmung bei den Kindern und vor allem bei den Leitern. Der nächste Tag stand unter dem Motto: Robinson-Nacht. Die Gruppen fuhren in verschiedene Orte, um sich dort eine Unterkunft für die Nacht zu suchen. Am Mittwoch fand der Klassiker schlechthin statt: Markt der Möglichkeiten. Egal ob bei der Lappenjagdt, beim Doppelkopf oder anderen Gesellschaftsspielen, die Kids hatten Spaß.

Gruppenbild_2_2015

Der Donnerstag war für den Legendären Dinkeltag bestimmt. Hier hatten die Kinder ordentlich Spaß Flöße zu bauen, um mit diesen dann gegeneinander anzutreten. Weitere Highlights im Zeltlager waren die Fuffie-Olympiade, die Nachtwanderung und das Abendprogramm die perfekte Tigerentenclub-Minute.

Auch die unvergesslichen Abende am Lagerfeuer dürfen natürlich nicht fehlen. Am Freitagabend stand als letzter Programmpunkt die Rocknacht an. Ein Lagerabschluss der mit verschiedenen Vorstellungen der Gruppen gebührend gefeiert wurde.

Um die Zeit bis zum nächsten Lager zu verkürzen, laden wir alle Teilnehmer, Eltern, Freunde, Verwandte und Interessierte zu einem Foto- und Filmnachmittag im Gemeindezentrum ein. Dort werden auch die Fundsachen erneut ausgelegt. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die unvergessliche Zeit und die tolle Stimmung. Ein besonderer Dank geht an alle Leiter und die Lagerleitung, die mit viel ehrenamtlicher Arbeit dieses Lager überhaupt möglich machten. Ebenso bedanken wir uns bei allen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben, besonders bei Theresia Theißing, Ludger Rautland, Reinhard Altemeyer, den Familien Altevolmer, Berning, Bertling, Brinker, Heufes, den Firmen Böhmer, Wissing, H&R ChemPharm, sowie der Kolpingsfamilie, der DLRG Salzbergen, dem DRK, dem Feuerwehrmuseum, der Freiwilligen Feuerwehr und allen Helfern, die zum Gelingen des diesjährigen Jugendzeltlagers beigetragen haben.

Wir freuen uns auf das nächste Mal mit Euch!